Silver President

Marina Schweiger

Schluss mit alten Glaubenssätzen - Marina Schweiger ist hajoona Silberpräsidentin

„Du musst hart arbeiten, für Dein Geld!“, „Du musst sparsam leben!“, „Was kann ich alleine schon ausrichten!“, „Es ändert sich sowieso nichts!“ mit diesen und anderen Sätzen möchte Marina Schweiger aus Österreich radikal aufräumen. Nicht nur bei sich selbst, sondern auch in den Köpfen der Menschen in ihrem Umfeld. In dem Personal Franchise Konzept von hajoona hat sie ein Vehikel gefunden, solche Glaubenssätze zu überwinden und stattdessen ein festes Vertrauen in die eigene Kraft, das eigene Potential und die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

 

Jung und voller Power

Im Alter von 26 Jahren erreichte sie bereits als Silberpräsidentin eine der höchsten Stufen der hajoona Karriereleiter und bewies auch hier, dass man nicht unbedingt ein „alter Hase“ sein und viele Jahre „Lehrgeld“ zahlen muss, um beruflich erfolgreich zu sein. Die gelernte Physiotherapeutin war zunächst sehr begeistert von den hajoona Produkten und deren Inhaltsstoffen und bot sie ihren Patienten an, nachdem sie sich bei Ärzten, Energetikern und anderen Experten unabhängige Meinungen eingeholt hatte. Damit erzielte sie phänomenale Ergebnisse bei ihren Patienten, die im Anschluss unter anderem über besseren Schlaf, bessere Verdauung oder ein schöneres Hautbild berichteten. Schnell überstieg ihr Einkommen, das sie über hajoona erzielte, ihre Verdienste als Therapeutin. Heute betreibt sie das hajoona Geschäft hauptberuflich gemeinsam mit ihrem Freund Alexander Wruss (ebenfalls erfolgreich bei hajoona) und ihrem ständig wachsenden Team, das sich nicht nur auf Österreich erstreckt, sondern bereits bis ins benachbarte Ausland reicht.

 

Network 4.0

In der Nutzung der sozialen Medien sieht Marina Schweiger eine Riesenchance, Network Marketing zu betreiben und gleichzeitig viele Menschen zu erreichen. So nutzt Marina Schweiger Facebook , Instagram & Co., um ihre Geschichte und ihren Erfolgsweg mit anderen zu teilen. Sie möchte ihren eigenen Prozess dokumentieren und dazu einladen, mit ihr auf die Reise zu gehen. Sie weiß, dass man sich klein und machtlos fühlen kann, wenn man Bilder und Stories von sehr erfolgreichen Menschen sieht, die ihr Ziel schon erreicht haben. „Wichtiger als das Ziel ist jedoch der Weg dorthin. Ich will die Menschen dort abholen, wo sie stehen, und ihnen Schritt für Schritt zeigen, welche Entscheidungen nötig sind, welche Hindernisse zu überwinden sind und welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um sich persönlich weiter zu entwickeln.“, verrät Marina Schweiger. Dabei betont sie, dass jeder seinen eigenen Weg gehen und seine eigene Motivation finden muss, um seine Ziele zu erreichen. Marina Schweiger macht ihren Followern im Netz Mut, erste Schritte zu gehen und sich in Bewegung zu setzen.

 

Viel Wind im Segel

Ihre Eltern stehen fest hinter ihr, unterstützen sie, wo immer sie können und sind sehr stolz auf das, was ihre Tochter in so kurzer Zeit schon erreicht hat. Dass ihr Freund das hajoona Geschäft gemeinsam mit ihr betreibt, macht eine Aufteilung von privater und beruflicher Zeit überflüssig. Sie kann sich auf ihre Upline und ihr selbst aufgebautes Netzwerk von Teampartnern 100-prozentig verlassen und empfindet diese als wichtiges Fundament, ohne das ihr Erfolg gar nicht möglich wäre. „Teampartner werden zu Freunden. Gemeinsam betreiben wir unser Business mit Herz. Wir haben klare Ziele, die wir aber nicht um jeden Preis erreichen wollen. Es steht immer der Mensch im Vordergrund.“, betont Marina Schweiger.

Der hajoona Campus ist ein weiterer Faktor, der ihr Kraft und Energie verleiht. „Hier kannst Du deine Persönlichkeit entwickeln und das Beste aus Dir heraus holen. Der Campus ist wie ein Nährboden für Deine eigene Entwicklung. Hier habe ich gelernt, meine Potenziale und mein Licht noch mehr in die Welt einzubringen und dass meine Empathie und mein Feuer richtig eingesetzt, sehr viel bewirken kann.“, schwärmt sie.

 

Auf keinen Fall bescheiden

Für ihre Zukunft sieht Marina Schweiger das Glück ganz oben auf ihrer Agenda. Und Glück empfindet sie, wenn sie dazu beitragen kann, die Welt und die Gesellschaft, in der wir leben, positiv zu beeinflussen. „Ich möchte, dass man mir zuhört und ich möchte einflussreich sein. Meinen Einfluss möchte ich nutzen, um die Einstellung der Menschen zu wichtigen Fragen wie Naturschutz, Massentierhaltung und Ernährungsweise zu verändern. Ich möchte meinen eigenen Fußabdruck hinterlassen und ich bin überzeugt, dass ich selber sehr wohl die Welt verändern kann, wenn ich anderen Menschen dabei helfe, ihr Leben zu ändern.“, formuliert sie ihre eigene Vision selbstbewusst und entwirft damit gleich ein neues Weltbild, in dem sie zu Hause ist.

 

Facebook

Instagram

 

Tags: hajoona, Erfolgsrezept, Personal Franchise, Erfolg, Erfolg im Job, Marina Schweiger, Erfolg im Vertrieb