Silver President

Horst Grabenwarter

Von der Komfortzone in die „Hustle WG“ - Horst Grabenwarter ist hajoona Silberpräsident

Horst Grabenwarter hatte bereits eine beachtliche Karriere im Einzelhandel gemacht, als er das erste Mal von hajoona hörte. Er war 22 Jahre jung, als er den Posten des Filialleiters und Geschäftsführers eines Sportgeschäftes übernommen hatte. Kosten- und Umsatzdruck führten dazu, dass er Stellen ausgerechnet in dem Mitarbeiter-Team streichen sollte, mit dem er die Filiale zum Erfolg geführt hatte. Da solche Entscheidungen rein gar nicht zu seinen Wertevorstellungen passten, hatte er unter Burn-out Symptomen gelitten, als er einen Anruf von Marina Schweiger (Silberpräsidentin bei hajoona) erhielt.


Dieser Anruf kam überraschend, weil die beiden, die zusammen zur gleichen Schule gegangen waren, seit elf Jahren keinen Kontakt gehabt hatten. In seiner Situation erkannte Horst Grabenwarter den Anruf der ehemaligen Schulkameradin als Zeichen dafür, dass sich sein Leben ändern sollte und würde. Und so war es dann auch. Er begann so intensiv mit Marina Schweiger und ihrem Freund Alexander Wruss an der eigenen Selbständigkeit im Rahmen des hajoona Personal Franchise Konzeptes zu arbeiten, dass die drei zeitweise eine Wohngemeinschaft bildeten. Sie nannten dies die „Hustle WG“. Bereits ein Jahr später hat er die Position des Silberpräsidenten bei hajoona erreicht und ist mit 26 Jahren nun einer der jüngsten und erfolgreichsten hajoona Vertriebspartner.

 

Erfolg stand außer Frage

Horst Grabenwarter ist einer, der von Haus aus davon ausgeht, dass die Dinge, die er anpackt auch zum Erfolg werden. Deshalb musste er von Network Marketing, hajoona und den gesundheitsfördernden Produkten des Unternehmens nicht lange überzeugt werden. Es waren die gemeinsame Vision des Teams und die Vorstellung, dass er zu den Pionieren gehören würde, die hajoona zu internationalem Wachstum verhelfen, die den Österreicher begeisterten. So kam der Erfolg wie von selbst. Nach einem Monat war er bereits Diamond Manager. Kurz darauf hat er seinen alten Job als Filialleiter und Geschäftsführer gekündigt und ist seit März 2018 hauptberuflich für hajoona tätig. Dabei ist ihm der erreichte Rang, Silberpräsident seit Oktober 2018, gar nicht so wichtig.

 

Menschen inspirieren

Da die unglaubliche Energie, mit der Horst Grabenwarter sein Team führt, selbst den hajoona Mitbegründer Andrej Uschakow begeistert, hat dieser ihn schon einmal als seinen „kleinen Bruder“ bezeichnet. In dem Chief Sales & Marketing des Unternehmens hat Horst Grabenwarter ein Vorbild gefunden, das selbst vorlebt, was er von anderen erwartet. In gleicher Weise geht auch Horst Grabenwarter für in seinem Team voran.


Sein „Warum?“, also die Motivation für sein Tun, ist es, dass er in diesem Job viele Menschen inspirieren kann, ihre Träume zu leben und ihre Ziele zu erreichen. „Die größte Belohnung für meine Arbeit ist es, wenn mir zum Beispiel eine alleinerziehende Mutter dankt, dass ich ihr einen Weg gezeigt habe, wie sie gleichzeitig für ihre Kinder da sein und genug Geld für ein angenehmes Leben verdienen kann.“, sagt Horst Grabenwarter. Konsequent nach seinem Motto „Das Leben ist zu kurz, um unbedeutend zu sein.“ (Bodo Schäfer), möchte er für die Menschen in seinem Umfeld einen Unterschied machen. „Sie sollen wissen, dass es OK ist, Fehler zu machen, Angst zu haben, Rückschläge einstecken zu müssen. Ich will ihnen zeigen, dass man sich niemals entmutigen lassen darf, seine Ziele und Träume zu verfolgen. Und ich will sie auf ihrem Weg dorthin begleiten. Wenn die Menschen in meinem Team ihre Ziele erreichen, kommt mein eigener Erfolg von ganz alleine.“, betont er.

 

Ein Team wie eine Familie

Horst Grabenwarter ist besonders stolz auf sein Team. „Hier unterstützt jeder den anderen, wir lernen voneinander und wir freuen uns für einander. Das gilt nicht nur innerhalb einer Linie, sondern auch quer durch das gesamte Team. Wir sind eine richtig eingeschworene Truppe mit gemeinsamen Werten.“, freut er sich und fügt hinzu: „Ohne mein Team wäre ich nie Silberpräsident geworden.“

 

Echte Entwicklung

Für Horst Grabenwarter steht hajoona für eine echte Persönlichkeitsentwicklung all derjenigen, die sich diesem Personal Franchise Konzept gepaart mit gesundheitsfördernden Produkten anschließen. Er sieht hierin einen wesentlichen Unterschied zu den Geschäftsmodellen, die vor allem junge Leute häufig mit schnellem Geld locken wollen. „Hier wird ein falsches Bild erzeugt. Menschen werden verheizt und schnell wieder fallen gelassen, wenn sie nicht die unter Druck geforderten Zahlen bringen.“, warnt er und setzt dagegen: „Die hajoona Werte stehen für langfristigen Erfolg durch die Entwicklung der eigenen Potentiale. Eine ganzheitliche Entfaltung von Geist, Seele und Intelligenz steht bei hajoona im Mittelpunkt. Materieller Erfolg ist dann nur ein Ergebnis.“

 

Facebook

 

Tags: hajoona, Erfolgsrezept, Personal Franchise, Erfolg, Erfolg im Job, Erfolg im Vertrieb, Horst Grabenwarter